Beiträge

Schreiben im Café, Arbeiten im Café, Bloggen im Café

Schreiben im Café: Gut für deinen Blog

Raus aus dem Trott, rein in eine andere Welt. Es ist kein Geheimnis, dass unser Gehirn Routinen toll findet, weil es sich dann weniger anstrengen muss. Gleichzeitig fördert ein Ausbrechen aus den Routinen die Kreativität. Es entstehen neue Ideen und es kann sein, dass wir insgesamt besser arbeiten. Für mich selbst ist das Schreiben im Café eine gern gesehene Abwechslung. Mal gehe ich allein, mal mit Bekannten, die auch arbeiten wollen. So hat man nicht nur jemanden, der Verbindlichkeit schafft, sondern auch die Pausen mit dir verbringt. Yay!  >>>mehr

Mit den richtigen Schreibroutinen in den Schreibflow kommen.

Finde deinen Schreibflow: Produktiver schreiben

Alle suchen ihn, aber ihn zu finden ist gar nicht so einfach: Den Flow. Du hast es vermutlich schon mal erlebt, dass du drin bist, also einen Schreibflow (oder auch einen Flow bei anderen Tätigkeiten) hattest. Dann bist du so versunken in deine Tätigkeit, dass sie dir total leicht fällt. Du merkst gar nicht, wie die Zeit verfliegt. Bist super produktiv, schaffst extrem viel weg. Und als du auf die Uhr schaust siehst du erst, dass du gerade mehrere Stunden hochkonzentriert gearbeitet hast. Wie geht das nun mit dem Flow? Und wie geht das, wenn wir ins schreiben kommen wollen, aber irgendwie blockiert sind? >>>mehr