Frau sitzt auf dem Bett und hängt mit dem Kopf auf ihrem Laptop, Blognacht, produktiv bloggen, Networking

Blognacht Vol. 16: Klein, aber oho

In der Schule werden gern zu allen möglichen Anlässen Süßigkeiten ausgeteilt. Zu Geburtstagen, Feiertagen, Abschieden. Aber manchmal gibt es zusätzlich eine Botschaft. Eine der Köchinnen aus Juniors OGS hatte zum Abschied kleine Notizbücher verschenkt und die Botschaft: Man ist nie zu klein, um großartig zu sein. Diesen guten Gedanken musste ich einfach an die Teilnehmer*innen der Blognacht weitergeben. So war die 16. Blognacht am 08. April:

Blognacht Schreib-Impuls: "Man ist nie zu klein, um großartig zu sein." -> Darum bin ich großartig.

Fühlst du dich manchmal klein? Noch nicht so weit, dass man dich ernst nehmen kann? Nicht gut genug, nicht groß genug? Wo bist du großartig, auch wenn du (noch) klein bist? Der Impuls:

„Man ist nie zu klein, um großartig zu sein.“

Die 16. Blognacht: Wer war dabei?

Nur eine kleine Runde schreibt diesmal gemeinsam. Viele sind müde, sagen ab. Das ist aber gar nicht schlimm. Denn auch eine kleine Runde bei der Blognacht kann großartig sein! Wie immer schreiben nicht alle Blogartikel und ich erfahre auch nicht von allen, was sie geschafft haben in der Blognacht.

Hier findest du aber die Zusammenfassung der Ergebnisse, von denen ich weiß:

  • Inge Schumacher schreibt in diesem Monat darüber, warum auch negative Dinge gesehen werden müssen und dass einseitiges positives Denken einen wichtigen Teil der Realität verdecken würde: Positiv denken ist zu einfach
  • „Das Leben ist kein Wettbewerb im Aushalten“, schreibt Tina Hillebrand und betont, dass wir uns Hilfe holen dürfen, wenn wir mal nicht weiterkommen: Raus aus dem Hamsterrad
  • Neu dabei ist Alexandra Bohlmann. Sie schreibt den Impuls und was dabei rauskommt, ist mehr als großartig. Denn Alexandra ist vielleicht klein (also die Zahl der Zentimeter ist es), aber was sie erreicht hat, darf sich definitiv großartig nennen! Hier kannst du ihre Gedanken nachlesen: Ich bin großartig?
  • Die wunderbare Sabine aus dem Mausloch schreibt in ihrer 7. Blognacht den Impuls und ich kann dir sagen: Allein schon ihre Gedanken dazu sind großartig. Daher wieder einmal eine Lese-Empfehlung von mir – so leicht kann lesen sein: Großartige Blognacht
  • Carmen schreibt den Impuls und das ist ziemlich großartig. Ihr Thema ist ihre Herausforderung, die eigene Großartigkeit als chronisch Kranke zu sehen, auch wenn sie sich manchmal ganz klein fühlt: Chronisch Krank: Bist du eine Kämpferin oder Kriegerin?
  • Mein eigener Beitrag schließt hier wie immer die Liste ab. Ich schreibe darüber, warum auch kleine Blogs wichtige Teile der Blogosphäre sind und warum es nie genug gute Geschichten geben kann: Auch ein kleiner Blog kann großartig sein
  • Die Ergebnisse von den anderen haben mich bislang nicht erreicht, aber vielleicht erweitert sich diese Liste ja noch.

Feedback zur Blognacht

Ich freue mich immer ganz besonders über euer Feedback, also falls ihr mir etwas da lassen wollt, schreibt mir gern hier unter dem Artikel einen Kommentar! 🙂

Es ist so schön, einmal im Monat bei der Blognacht anzudocken. Und erfolgreich – müde Augen hin oder her.

Inge Schumacher

Ich fand das gestern wirklich toll und freue mich auch auf das nächste Mal.

Alexandra

Auch diesmal konnte ich die Energie der Blognacht nutzen und habe wie meinerseits gewünscht und geplant den Artikel in der Nacht fertig gestellt und veröffentlicht. 

Tina Hillebrand
 

Danke, dass ihr dabei wart! Bis zur nächsten Blognacht! Alle Termine und den Zugang zum Zoom findest du natürlich auf meiner Seite.

   
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.